Modulare Ausbildung zum Trauerredner – Basiskurs

Es geht hier um die wohl komplexeste Aufgabenstellung im Rahmen einer Bestattungs-Dienstleistung.
Die Ausbildung besteht aus einzelnen Bausteinen, die aufeinander aufbauen, um am Ende ein „Sprachprodukt“ abliefern zu können, das individuell der oder dem Verstorbenen und den Angehörigen gerecht wird.

Keine Vita gleicht der anderen. Die Ansprache zu personalisieren ist oberstes Ziel. Unterschiedliche Menschen und Lebenssituationen können wir nicht mit Floskeln abfertigen. „Lückentexte“ sind verbreitet, haben aber mit professioneller Rednerarbeit nichts zu tun.
Beim Sprechen sind das WIE und der Inhalt gleichermaßen bedeutend.
Der beste Botschaft kommt ohne den richtigen Vortrag bei keinem Zuhörer an.
Einen Text zu präsentieren, bedeutet viel mehr als „vorlesen“.

Um das WAS geht es in der „Schreibwerkstatt“. Ein ganz persönlicher Lebens-Nachruf ist lebendig und pointiert, ruft Gedankenbilder hervor, ist stellenweise gerne zum schmunzeln, aber auch nachdenklich und würdigend. Vor allem aber: er klingt und wirkt nach!
Lebens-Informationen sind das Gerüst unserer Arbeit. Sie müssen behutsam, aber zielgerichtet eingeholt, und die Spreu vom Weizen getrennt werden. Die richtige Vorgehensweise ist dabei entscheidend und natürlich erlernbar.
Alle Themen werden ausführlich in drei Modulen behandelt. Zudem wird bei der späteren aktiven Umsetzung des Erlernten, aktive (individuelle) Hilfestellung bei den ersten eigenen Ansprachen geboten.

📖 Inhalte im Basis-Seminar:

• Berufsbild
…die Ansprache zu halten ist nur eine der Aufgaben
• Die Angehörigen
…“richtige“ Worte im ersten Telefonat – Vertrauen gewinnen, Eindrücke vermitteln und den späteren Gesprächspartner einzuschätzen lernen
• Das Gespräch im Trauerhaus
…Umgang mit Angehörigen, der Einstieg ins Gespräch, Gespräch statt Verhör, Fragetechniken
• Praxis-Simulation in Gruppenarbeit
• Was zeichnet eine gute Rede aus?
…verschiedene Video-Beispiele und die Diskussion darüber
• Sinn und Ziel der Ansprache zum Abschied
…die Familie hat oft auch sehr klare Vorstellungen darüber
• Aufbau einer Trauerrede
• Vorstellung von Texten
…die Ihr mitgebracht habt
• Lampenfieber
…ist keine Krankheit
• Die erste selbstgeschriebene Rede
…mit der dazugehörigen Präsentation

 

Das Basis-Seminar soll wichtige Grundlagen vermitteln, ohne zu sehr in die Tiefe zu gehen. Es soll Interesse erweitern und eigene Fähigkeiten erkennen lassen, bzw. selbst einzuschätzen lernen.
Im späteren Aufbau- und dem darauffolgenden Abschlusskurs steigen wir weiter in die Details ein. Wir schreiben Intros mit und ohne Religionsbezug, setzen die Informationen in vortragbare Biographien um, lernen Texte in unterschiedlicher Form zu präsentieren, legen wieder besonderen Wert auf den „richtigen“ Vortrag, erfahren über Körpereinsatz, Atmung und eigene Darstellung.
Unterschiedliche Dozentinnen und Dozenten werden Euch dabei ihre Erfahrung zur Verfügung stellen, z.B. auch zu den Themen „Sternenkinder“ und Ansprachen bei Abschieden von Kindern.
Nach den drei Präsenz-Veranstaltungen werden erste selbst geschriebene Reden für die Praxis von uns gegengelesen und mit den entsprechenden Anmerkungen, bzw. Vorschlägen versehen. Per Telefon oder über Skype lesen wir miteinander verschiedene Passagen Eurer Ansprachen, um auch hier das WIE nochmals am aktuellen Beispiel zu trainieren.
Individuelles Coaching wird bei Bedarf natürlich ebenso angeboten.

 

☝🏻 Die Seminare sind für den Berufsalltag entworfen und es gilt der Leitsatz:
„So viel Praxis wie nur möglich und nur so viel Theorie wie nötig“

💶 Der Preis für das Grund-Seminar (zwei Tage – 9.2.19 & 10.2.19) beträgt € 400,- (zzgl. 19% MwSt.).
Seminar-Getränke und Mittagsessen an beiden Tagen sind im Preis enthalten.
Veranstaltungsort ist: 36341 Lauterbach, Burg 1

Mindestteilnehmerzahl: 5

Maximale Teilnehmerzahl: 10

Termin

09.02.2019-10.02.2019

Ort

Lauterbach, Burg 1
Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.